Samia cynthia walkeri

...oder Phobiebekämpfung auf die andere Art. ;)

Hallo ihr Lieben :)

Tja, die Hobby-Lepidopterologen (jaaaa, ich kann Google schon bis hierher knattern hören *muahaha*) wissen Bescheid, worum es heute geht.

Heute hab ich mal was Wissenschaftliches für euch. In mehrfacher Hinsicht sogar! Zum einen streng zoologisch, zum anderen psychologisch.

Ähm.

Ja. Gut. *g*

Also um das ganze ein bisschen verständlicher zu machen, kommt jetzt ein kleines Outing:

Hallo. Mein Name ist Salma. Ich leide seit ich denken kann an einer Nachtfalterphobie.

???

Ja. Ohne Schmäh. Ich hab panische Angst vor Nachtfaltern. Zwischendurch war es sogar so schlimm, dass ich sogar das Weite suchte, wenn auch nur eine Lebensmittelmotte durchs Haus flatterte.

Mittlerweile hab ich mich so weit im Griff, dass ich nicht mehr hysterisch flüchten muss, wenn ein Falter RUHIG in einer Ecke hockt. Ich muss mich nur alle 10 Sekunden davon überzeugen, dass er eh noch brav dort sitzt. *g*

Sobald das liebe Tierchen aber rumflattert, muss ich das leider auch tun.

Naja, im Zuge meiner Versuche, diese Phobie zu überwinden, hab ich vor einiger Zeit auf einem Flohmarkt einen präparierten Falter gekauft. Einen Ailanthusspinner (Samia cynthia walkeri). Ein Riesen-Gerät! Keine Motte... Nein. Ordentliche Flügelspannweite. *g*

Auch, wenn manche jetzt nur milde lächeln, aber anfangs konnte ich das Ding kaum in der Hand halten, obwohl ich wusste, dass der Falter tot und hinter Glas ist.

So, und nachdem ich ja neben meiner Phobie aber auch noch eine kleine Schwäche für schöne Dinge habe, hat mich der grausliche, goldene Plastikrahmen rund um den Falter enorm gestört. ;)
Wie es das Schicksal so will, hab ich am Wochenende in Graz in einem Charityladen einen kleinen Objektrahmen gefunden, den ich kurzerhand gekauft und heute schwarz lackiert habe.

Und DA hinein wollte ich den Falter haben.

Oh Mann, ich merk grad, wie viel ich jetzt schon geschwafelt hab... *g* sorry, aber dieser Post hier hat ja auch therapeutische Zwecke. *hihi* Seid also gnädig mit mir ;)

Nagut, damit das nicht allzusehr ausufert: eigentlich wollte ich den Falter vom runden Trägerpapier runterlösen und auf das neue raufsetzen. Aber ich musste mich schon überwinden, das Ding einfach so aus dem alten Rahmen zu nehmen, also hab ich es einfach mitsamt dem runden Karton in den neuen Rahmen geklebt. *g*

Das Namensschild unten hab ich auch noch geschrieben und dazugeklebt, den Rahmen auf meinen Schreibtisch zur restlichen Deko und der kürzlich generalüberholten und montierten Scherenlampe gestellt und ich finde, jetzt macht das echt was her :D




 

Das Sitzkissen hab ich mir letzte Woche selbst genäht... bin vom Ergebnis durchaus positiv angetan :)



 

Das alte Holzkisterl hab ich ebenfalls im Charityladen gefunden... 








 

Also abschließend kann ich sagen: auch, wenn es für die meisten lächerlich klingen mag, aber für mich war das heute echt ein Schritt nach vorne. Ich glaub, ich würd zwar noch immer in Ohnmacht fallen, wenn mir so ein Flattermann lebendig begegnen würde *g* Aber zumindest hinter Glas kann ich schon gut damit leben ;)

Und nur, um Mißverständnissen vorzubeugen: ich bin grundsätzlich kein Freund von Tierpräparaten, schon gar nicht, wenn die Tiere AUSSCHLIESSLICH dafür gezüchtet werden oder seltene exotische Arten dafür gejagt/getötet werden.

Diesen Falter gibt es sehr häufig, er wird angeblich für die Produktion billiger Seide gezüchtet... und in erster Linie wollte ich ihn wirklich haben, um meine Angst zu bekämpfen. Und nicht, um ein totes Tier daheim zu haben...

So. Puh. Ich glaub, das war's ;) Allen, die es bis hierher geschafft haben, sag ich von Herzen DANKE! :)

Ich wünsch euch eine gute Nacht!

Alles Liebe
Salma.








Kommentare:

  1. So hübsch ist es bei dir! Hast du für das Sitzkissen irgendwo eine Anleitung? Das finde ich ganz wunderbar!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Salma,
    daaaaa ist er jaaaaaa....es kribbelt mich überall!!!! Ich bewundere Dich so, ich könnte den nicht im Hause haben....der ist ja mordsriesig....aber, ich schau mir jetzt jeden Tag Deine Bilder an, vielleicht hilft es mir auch!
    Schlaf gut, Deine Leidensgenossin,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Salma, ich mache mich nicht über Dich lustig, das nur vorweg, aber ich finde das soooo so süß! Noch nie zuvor habe ich von einer Nachtfalterphobie gehört! Sowas gibt es? Ich finde das Falterbild schön! Ehrlich! Und das Sitzkissen? Das allemal!
    Liebste Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen
  4. Find ich super. Falter im Rahmen, Sitzkissen und Therapiepost. Alles. Super :)!

    AntwortenLöschen
  5. hahah ich kann das sowas von verstehen! die falten flattern einfach so unberechenbar durch die gegend, dass man gar nicht einschätzen kann, ob er gleich aus dem fenster fliegt oder dir direkt ins gesicht *waah* ... und lebensmittelmotten müssen bei mir gleich getötet werden, die finde ich richtig schlimm!! also glückwunsch für deinen schritt nach vorne, davon bin ich noch weit entfernt ;)
    lg farina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Salma also ich könnte so ein totes riesen Ding nicht in meinen Haus haben brr mich gruselts,ich mag solche Beuten überhaupt nicht,mir reicht ein Bild von einen schönen bunten Falter,am liebsten sehe ich sie aber in der Natur.Liebe Grüße Edith.

    AntwortenLöschen
  7. salma! ich les grad, du hast das kissen SELBST gemacht? ernsthaft? du flunkerst, oder?! wie kann FRAU sowas selber machen?!?!?! ich bin schwerst beeindruckt - wüsste gar nicht, wie ich so eine hohe füllung da reinkriegen soll und so weiter.... echt toll!

    na gut, ich hab stoff und geb jetzt drei kissen bei dir in auftrag, ja? nein, spaß, das könnt ich mir gar nicht leisten! ich könnt aber mit sätmlichem kriech und flattergetrier aufwarten - ich hab da nämlich gar nix dagegen und errette solche tiere fast täglich vor den katzen oder aus dem haus :)
    dafür mag ich keine krebse ... iiiiiiii ... und wir haben in unserem bach vorm haus im sommer oft so riesige flusskrebse, da muss ich mich so zusammenreißen, um nicht in ekelschauern durchs haus zu laufen *gg*

    drück dich!
    nora

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Salma,

    deine Therapie finde ich super.....ich sollte das Gleiche mit Spinnen machen :o)
    Nicht das ich mich vor den kleinen Scheißern mit den vielen Füßen fürchte,aber mir graust unheimlich davon.

    Das Kissen ist selber genäht????Hallo????Das ist ja der Hammer!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  9. :) Du bist einfach eine tolle Frau, sehr mutig und entschlossen :)
    und deine Einrichtung die Accessoires *seufz* und am schönste finde ich das selbst genähte Kissen! Kompliment!

    AntwortenLöschen
  10. Bei Dir ist es einfach immer wunderschön! Dein Einrichtungsstil und die Fotos die Du davon machst schaue Ich so gern an!
    Und deine Nachtfalterphobie kann ich gut verstehen, auch wenn Ich das Problem mehr mit Spinnen habe und vor Fliegen graust mir auch unheimlich... brrr. Du bist also nicht alleine.
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Eos

    AntwortenLöschen
  11. Hi Salma,
    also, ich hab zwar auch keine Nachtfalterphobie, aber ich mag z.B. Spinnen überhaupt nicht und laufe schreiend davon, falls mir so´n dickes Teil ins Gesicht lacht. Wenn ich mir also vorstelle, ich würde so´n ausgestopftes Vieh hinter einem schönen Rahmen zerren: Ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh! Das würde ich IM LEBEN NICHT MACHEN! Respekt also vor deinem Mut! Und nu ab ins Dschungel-Camp! Qualifiziert bist du nun. :-)
    Aber hömma!!!! Das Kissen hast du doch never ever selbst genäht! Oder etwa doch?! Mein Gott, das ist ja ein Traum!!!!! Wie lange hast du dran gesessen? Oh, ich will so was auch haben! Ich mach dir ne schöne Schale und du schenkst mir das Sitzkissen, ja?! Ich höre dich bis hier lachen. Ja, ja, lach nur ruhig über mich....
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. :) Bei mir sind es Tiere wie Spinnen und Schlangen, ui vor denen graust es mir sehr! Wunderschön dein Bild und der Polster ist einmalig schön geworden! Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Einfach wieder GENIAL...ALLES!!
    ♥Doris

    AntwortenLöschen
  14. Super, weiter so! :) Und falls Du doch noch ganz doll Panik vor Deinem Falter kriegen solltest würde ich mich "opfern" und ihn Dir abnehmen ;) Aber ich finde Deinen Therapieansatz echt gut :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Salam meine Liebe,

    bin ganz stolz auf dich. ich weiß nicht, ob ich das geschafft hätte :S Bei mir breitet sich die Phobie vom Nachtfalter, über Karkerlaken bis hin zu ekelhaften Spinnen aus.
    Ganz besonders damit zu kämpfen hatte ich in Ägypten. Da ist ja auch alles so richtig riesengroß. Besonders die Kakerlaken, die einem noch hinterherfliegen. Und ich mag die großen dünnen Spinnen lieber, als die dicken kleinen, die da vermehrt ihr Unwesen trieben. Da schaudert es einen echt... :S

    Liebes Salam

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Salma,

    nun bin ich aber sehr froh, dass es Leidensgenossen gibt. :o)

    Ich habe auch eine furchtbare Phobie - bei mir erstreckt sie sich allerdings auch auf Schmetterlinge. Ich weiß, dass sie hübsch sind und nichts tun...
    aber...

    Im Garten wurden alle Pflanzen entsorgt, die Schmetterelinge anziehen (Wasserdost, Sommerflieder...)
    Helle Schmetterlinge wie Kohlweißling, Zitronenfalter, Bläuling gehen im Garten noch so gerade - aber wehe, sie nähern sich mir auf einen Meter, dann ergreife ich die Flucht, was der Gartenarbeit im Sommer nicht gerade gut tut ;o)

    Und sobald es dunkel wird, verkrieche ich mich im Haus und sperre alle Fenster und Türen zu - egal wie warm es ist!(Meine arme Familie!!!)
    Ich mag nicht mal Bilder oder Zeichnungen anschauen!

    Und: Es wird nicht besser, sondern von Jahr zu Jahr schlimmer!!!

    Mein Mann sagte, dass ich mich therapieren lassen solle, da diese Phobie derart viel Lebensqualität raubt, aber...
    ... allein der Gedanke, dass ich es ertragen könnte, so einen Flatterer neben mir (oder im gleichen Raum)zu haben, löst in mir solche Panik aus!!!

    Vor Jahren gab es mal eine Fernsehsendung in der die Kandidaten ihre - angebliche - Phobie überwanden, indem sie um eine hohe Summe Geld spielten. Das konnte ich NICHT glauben!
    Man könnte mir eine Million Euro bieten - NEIN, NIE UND NIMMER in einem Raum mit Faltern oder Schmetterlingen!!!


    Ich bewundere Deinen Mut!!!
    Silke (ohne Blog) aus Flensburg ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Salma,
    endlich weiß ich, dass ich nicht der einzige Mensch bin, der die ollen Flattermänner(und -frauen;)) nicht erträgt!!! Uaaaah, wenn ich nur dran denke... Ich finde ja, dass wilde Tiere nach draussen gehören und in (m)einer Wohnung nichts zu suchen haben, was mein Mann nur mit Verwunderung registriert. NIIIIIIIIIIIEMALS würde mich jemand in ein Tropenhaus bekommen, in welchem die Viecher frei fliegen können. Wenn sie zu Fuß gingen, vielleicht. Aber fliegen, NIIIIIIE!!!
    Wenn ich jemandem sage, ich gerate in Panik beim Anblick von Motten (die muss mein Mann jagen bzw unsere Katzen entwickeln ihren Jagdinstinkt!), halten mich alle für durchgeknallt.
    Schön, dass wir mal drüber gesprochen haben;))
    Jetzt fühle ich mih besser.

    Liebe Grüße aus D sendet Dir
    Michelle

    AntwortenLöschen
  18. Hi, Neat post. There's a problem along with your web site in internet explorer, may test
    this? IE nonetheless is the market chief and a large portion of people
    will pass over your fantastic writing due to this problem.


    My page :: unique wedding cake topper; ,

    AntwortenLöschen